Vorherige Spiele


   Kurztabelle RL-Nord

  REV Bremerhaven 33
  Hamburger SV 1b 27
  ASV Hamburg  21
  Bremer EC 1b Pirates  15
  EHC Tdf. Strand 06 1b 13
  Harsefeld Tigers 11
  SC Langenhagen Jets 6

Young Tigers am Wochenende:

 

Vereinsschiedsrichter Marek Falten besteht Härtetest
Geschrieben am: 15.12.2010
Bilder: -
Autor: Peter Falten


Auszeichnung entwickelte sich zur Feuertaufe

Fynn Marek Falten, höchstklassig aktivstes Vereinsmitglied der TuS Harsefeld Tigers, bestand am 14.12.2010 im Pokalhalbfinale des Deutschen Eishockeybundes einen Härtetest der besonderen Art. Marek wird seit dieser Saison gemeinsam mit Patrick Umlauf als Schiedsrichtergespann oder Linesmanduo in der Oberliga, Deutschen Nachwuchsliga und Jugend Bundesliga eingesetzt. Beide gelten als

besonders talentierte Nachwuchskräfte und werden deshalb vom NEV und DEB gefördert, beobachtet und getestet. Die letzten Beobachtungen und Beurteilungen durch den Deutschen Eishockeybund in Berlin und Adendorf veranlasste die Schiedsrichterleitung des DEB die beiden 19jährigen (!!) zusammen mit dem Hauptschiedsrichter Jan Korb für das Halbfinalspiel im DEB Pokal zwischen REV Bremerhaven Fishtown Pinguins und Ravensburg Towerstars anzusetzen. Ohne Zweifel eine wirklich verdiente Auszeichnung.

Marek (Technischer IT Assistent aus Harsefeld) und Patrick (Gymnasiast aus Hannover) haben mit einer Top Leistung in einem mit allen positiven und negativen Facetten des Eishockeysportes versehenem Halbfinale das in sie gesetzte Vertrauen voll und ganz gerechtfertig.

Marek, "Ich muss zugeben, das ist gegenüber meiner bisherigen Praxis noch was oben drauf. In den ersten drei, vier Minuten musste ich mich schon ein bisschen in meinem Stellungsspiel und was das Tempo betrifft umstellen, aber danach lief alles normal" und Patrick ergänzt, "Logisch ist man bei einem solchen Spiel zu Beginn etwas angespannter als sonst aber im Spiel legt sich das dann sehr schnell."

Die Spieler von Ravensburg (aktueller 2. der DEB Bundesliga) und Bremerhaven (7. der Bundesliga) aber leider auch Spieloffizielle, Ordnungskräfte und Zuschauer lieferten dann im und um das Spiel herum fast alles was das Schiedsrichterleben so schwer aber auch so interessant macht. Schlägereien auf dem Spielfeld, Rangeleien auf der Strafbank, vorzeitiger Abbruch des 1. Drittel, Zuschauerangriff auf Gastspieler und Frustabbau der von der Heimmannschaft enttäuschten Fans gegenüber dem Schiedsrichtergespann.

Die Auszeichnung entwickelte sich also zu einem wahren Härtetest und zu einer Feuertaufe. Doch zahlte sich hier die hohe Einsatzpraxis von Marek und Patrick, seit Mitte September haben sie regelmäßig zwei Spieleinsätze pro Wochenende, und die grundsätzliche Qualität der beiden Youngsters aus. Unter der sorgsamen Leitung und Anleitung von Jan Korb wurde das Spiel vom Refereetrio souverän und professionell abgewickelt.

Ach ja, das Spiel, das wurde im Übrigen vollkommen verdient von den Ravensburger 4 : 2 gewonnen. Die Ravensburger waren den Bremerhavenern in allen Belangen überlegen. Sie waren schneller, hatten das bessere Passspiel, waren kombinationssicherer und in den Überzahlsituationen einfach kaltschnäuziger.

Für Marek und Patrick heißt es jetzt, die Erfahrung aus dem Spiel verarbeiten, auf die neuen Aufgaben konzentrieren und Praxis, Praxis, Praxis. Denn ihre sportlichen Ziele sind klar gesetzt, über die DEL in die internationale Schiedsrichtertätigkeit. An seinen Zielen soll man wachsen und dieses Wachstum ist bei Marek und Patrick mit Sicherheit noch nicht abgeschlossen.



zurück
Copyright © 2010 TuS Harsefeld Tigers                                                                                                          Besucher: 445085